Newsletter
The Black Box website uses cookies.
By continuing the use of the Black Box website, or by pressing the agree button on the right, you consent to the use of cookies on this website. Weitere Informationen
Navigation
 
Intelli-Pass

Biometrische Zutrittskontrolle von Black Box


Mit Intelli-Pass Räume wirkungsvoll schützen


Hallbergmoos, 8. Dezember 2010 – Ab sofort ist das Intelli-Pass-System des IT- und TK-Spezialisten Black Box zur effektiven biometrischen Sicherung von Türen erhältlich. Im Gegensatz zu vielen anderen Systemen sind hierbei die Lese- und Controller-Einheiten getrennt: Während das Lesegerät gut zugänglich an der Tür montiert wird, kann das Steuergerät mit sicherheitsrelevanter Türsteuerung und Netzwerkkommunikation innerhalb des gesicherten Bereichs untergebracht werden und ist so vor unbefugten Zugriffen und Manipulationen geschützt. Mit umfangreichen Management-Funktionen sorgt Intelli-Pass zusätzlich für ein Höchstmaß an Schutz.

Der Signalaustausch zwischen den beiden Komponenten findet proprietär verschlüsselt statt, was für zusätzliche Sicherheit sorgt. Sollte ein Mitarbeiter zum Zutritt gezwungen werden, kann er diskret einen stillen Alarm auslösen. Intelli-Pass verfügt zudem über ein leistungsstarkes Batterie-Backup. Damit kann das System bei einem Stromausfall bis zu acht Stunden in einem reduzierten Modus zuverlässig weiterarbeiten. Durch die umfangreichen Management-Funktionen kann einfach festgelegt werden, welche Mitarbeiter(-Gruppen) zu welchem Zeitpunkt und zu welchen Räumen Zutritt erhalten. Die Verwaltung dieser Zutrittsrechte erfolgt mittels spezieller Software zentral über das Netzwerk. Das vollständige Audit zeigt an, wer wann welchen Raum betreten hat.

Die mehrstufige Identifikation am Lesegerät erfolgt über Fingerabdruck und PIN sowie optional über RFID. Dabei gestaltet sich die Nutzerregistrierung äußerst einfach: Für jeden neuen Mitarbeiter legt Intelli-Pass ein Mehrpunkt-Schema seines biometrischen Fingerabdruckprofils an, das als Vorlage gespeichert wird. Bei jeder Zutrittsanfrage vergleicht das System die Vorlage mit dem Live-Abdruck. Die Authentifizierung dauert weniger als eine Sekunde. Dabei werden weder Bilder von Fingerabdrücken gespeichert, noch können anhand der Vorlage Abdrücke nachgebildet werden. Durch ausgeklügelte Verifikationsprozesse erkennt Intelli-Pass Bilder und Silikon-Nachbildungen und weist diese ab.

„Aufgrund ihrer Architektur, also der räumlichen Trennung von Lese- und Controller-Geräten, bietet unsere neue biometrischen Zutrittskontrolle ein Höchstmaß an Sicherheit“, erklärt Axel Bürger, Geschäftsführer von Black Box Deutschland. „Besonderes Augenmerk haben wir auch auf das Management des Systems gelegt. Das netzwerkbasierte System kann zentral Tausende von Türen steuern und kontrollieren sowie den Mitarbeitern Rechte zuweisen und entziehen. Und für den Fall, dass eine Netzwerkverbindung nicht erlaubt ist, etwa im Hochsicherheitsbereich, gibt es die Standalone-Version von Intelli-Pass.“ Bei dieser Lösung wird die gesamte Programmierung inklusive Registrierung über das Keypad am Lesegerät und ein LCD mit einfacher Menüsteuerung abgewickelt.

Über Black Box:
Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 194 Niederlassungen. Mit dem „Free Tech Support“ am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 4300 Mitarbeiter, darunter 50 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.
 
Pressekontakt: Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger, Tel +49 811 5541 322, Fax +49 811 5541 499
E-Mail axel.buerger@black-box.de, Web: www.black-box.de

PR-Agentur: Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775, Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de, Web: www.weissenbach-pr.de
Share |