Newsletter
Die Black Box Website verwendet Cookies.
Durch die fortgesetzte Nutzung der Black Box Website oder Drücken der Akzeptieren-Schaltfläche rechts stimmen Sie der Verwendung von Cookies auf dieser Website zu. Weitere Informationen
Home > Information > Documente & Literatur > Case Studies > DKM-Lösung bringt fortschrittliche Sicherheit für einen Kunden
Navigation
 

DKM-Lösung bietet fortschrittliche Sicherheit für den abgesperrten Serverraum und offenen Büroarbeitsplatz eines Kunden

DIE HERAUSFORDERUNG

Sicherheit ist in Serverräumen von größter Bedeutung und das gilt auch für diesen schwedischen System Integratoren und seinen Kunden. Die Herausforderung bestand in der Erfüllung von Standards, die die Aufrechterhaltung des Abstands oder die Abschirmung zwischen Schaltkreisen und Geräten, die zur Handhabung von unverschlüsselten, klassifizierten oder sensiblen Plain-Text-Informationen, (ROT) und gesicherten, verschlüsselten Schaltkreisen und Geräten (SCHWARZ) vorschreiben.

Zu diesem Zweck musste der Integrator eine innovative und nachhaltige Lösung liefern, die zum hohen Geschäftswert für den Kunden beiträgt. Der Kunde benötigte eine Softwarelösung, die es ihm ermöglicht, die Sicherheit durch die Unterbringung benutzerspezifisch erstellter Server in einem geschlossenen EMP-abgeschirmten Serverraum zu verbessern, während Mitarbeiter in einer offenen Büroumgebung an vernetzten PCs arbeiten.

Der Integrator erwägte den Einsatz von Thin-Clients, diese waren aber nicht leistungsfähig genug und hätten eine Modifizierung erfordert. Daher nutzte der Berater seine langjährige Beziehung zu einem Black Box Account-Manager und wandte sich an Black Box.

Der Endkunde hatte bereits einige KVM-Extender-Lösungen von Black Box, mit denen er sehr zufrieden war und die er weiter verwenden wollte, diese boten aber nur DisplayPort-Anschlüsse während die neuen PCs des Kunden über HDMI-Anschlüsse (Auflösung 2560 x 1440) verfügten. Die Verwendung von Adaptern zwischen DisplayPort und HDMI war aus Sicherheitsgründen keine Option. Zusätzlich zu diesen Sicherheitsherausforderungen benötigte der Kunde auch eine hochwertige 4K HDMI KVM-Erweiterung über Glasfaser zum Schutz vor Datenlecks.

DIE LÖSUNG

Da eine HDMI 4K-Karte kein Standardprodukt war, wandte sich der Black Box Account-Manager an einen Drittanbieter, um eine HDMI 4K-Karte zu beschaffen, die die exakten Konnektivitätsanforderungen des Kunden, einschließlich transparenter Unterstützung für USB-Kartenleser an den Desktops der Benutzer, erfüllt. Black Box entwarf eine unkomplizierte DKM KVM-Extenderinstallation, mit Einsatzfähigkeit rund um die Uhr und hochauflösendem, pixelperfektem Video (2560 x 1600), um die einzigartigen Anforderungen des Kunden zu erfüllen. Mithilfe von Dual-Link HDMI und transparentem USB 2.0 verfügt diese reine KVM-Erweiterung über einen einzigen 4K-HDMI Kanal mit USB 2.0, der über Glasfaser mit dem Remote-Desk eines Bedieners verbunden ist. Dieses Installationsszenario wurde für alle 44 Bediener im offenen Büroraum wiederholt, während die Server sicher in einem versperrten Serverraum untergebracht blieben.

Die Installation von HDMI 4K-Karten und USB 2.0-Karten im modularen DKM-Extendergehäuse mit 21 Steckplätzen lieferte dem Kunden eine einzigartige, hochwertige Lösung, die über Standard-Produktangebote weit hinaus ging. Der Kunde profitierte von dieser KVM-Alternative, die sich als sicher aber weniger kostspielig erwies als eine TEMPEST-zertifizierete Secure KVM Installation. Der Kunde realisierte eine zusätzliche Sicherheitsebene durch Schutz der Computer vor Viren und Manipulation über die KVM-Erweiterung.

ERGEBNIS

Der Kunde kann jetzt seine 44 PCs in einer sicheren, EMP-abgeschirmten Umgebung ganz nach seinen Anforderungen schützen, um zu vermeiden, dass seine PCs Störungen oder Manipulation von aussen ausgesetzt sind, was zu mehr Sicherheit für seine sensible Daten führt.

Da Black Box rasch eine Pilotinstallation bereitstellte und mit dem Kunden testete, konnte sich der Kunde davon überzeugen, dass die vorgeschlagene Lösung wie erwartet funktioniert und einwandfrei läuft. Die unbürokratische Teststellung noch vor der Auftragserteilung, überzeugte den Kunden nachhaltig von der Lösung. Ganz zu schweigen davon, dass ein schnell agierender Account-Manager alles tat, um die HDMI DKM-Karte zu beschaffen, die sich als geheimer Bestandteil bei Einführung dieser einzigartigen Installation erwies.

Die letztendlich installierte Lösung erfüllte sämtliche Sicherheitsanforderungen des Kunden: seine 44 vorhandenen HDMI-Workstations, die sich in einer offenen Umgebung befinden, sind jetzt alle mit sicheren und geschützten Servern in einem abgesperrten Kontrollraum verbunden. Die Lösung bietet optimale Sicherheit zu geringeren Kosten als TEMPEST-Secure KVM. Dank der Mundpropaganda aufgrund dieses Projekts sicherte sich Black Box ein ähnliches Installationsprojekt.



Share |