Newsletter
The Black Box website uses cookies.
By continuing the use of the Black Box website, or by pressing the agree button on the right, you consent to the use of cookies on this website. Weitere Informationen
Home > Information > Documente & Literatur > Case Studies > Führende Business School verwendet KVM-Extender zur Verbesserung des E-Learnings während COVID-19
Navigation
 

Führende Business School verwendet KVM-Extender zur Verbesserung des E-Learnings während COVID-19

DER HINTERGRUND

Die COVID-19-Pandemie zwang eine der führenden Business Schools in Kanada, keine Vorlesungen mehr in ihren Hörsälen abzuhalten. Trotzdem sollten Lehrveranstaltungen für Studenten angeboten werden, die bereits Studiengebühren bezahlt hatten. Der Plan war deshalb, die Studenten mit Live-Videostreams von Vorlesungen ihrer Professoren in leeren Hörsälen zu versorgen. Um Live- Videovorlesungen halten zu können, die ein interaktives Lernerlebnis bieten würden, mussten Professoren sich auf dem Podium vorne im Hörsal mit all ihren üblichen Lehrinstrumenten wie Smartscreens und Whiteboards befinden. Die Dozenten benötigten außerdem Zugang zu den PCs, die das Videokonferenzsystem und die Kameras der Schule steuern.

Diese PCs und das AV-System befanden sich in einem Kommunikationsraum, weit von den Hörsälen entfernt. Die IT-Mitarbeiter der Schule hätten die PCs auf das Podium des Hörsaals bringen und neue Kabel zwischen den PCs und dem AV-System verlegen müssen, damit alles funktioniert. Das Verlegen dieser PCs würde eine große Herausforderung darstellen.

DIE HERAUSFORDERUNG

Als die IT-Mitarbeiter versuchten, die PCs in die Hörsäle zu bringen, standen sie vor einem größeren Problem: Sie konnten die PC-Verkabelung vom Kommunikationsraum nicht bis zu den Hörsälen verlegen, da diese zu weit auseinander lagen. Erschwerend kam hinzu, dass sie dieses Problem noch vor der Rückkehr der Studenten aus den Frühjahrsferien in nur wenigen Wochen lösen mussten.

Um dieses Problem schnell zu beheben, benötigten die IT-Mitarbeiter eine Plug-and-Play-Lösung, die Smartscreen-, Tastatur-, Video- und Maussteuerungen (USB, PC und Mikrofon) über die vorhandene Multimode-Glasfaserverkabelung zum AV-System im Kommunikationsraum verlängert. Außerdem musste die Lösung 4K Video unterstützen und durfte nicht zu teuer sein.

DIE LÖSUNG

Die Universität wandte sich wegen einer Lösung an Black Box, da sie bereits einige unserer KVM- und Verkabelungsprodukte verwendete und mit deren Leistung sehr zufrieden war. Unsere technischen Experten empfahlen die neuen KVM-Extender der KVX-Serie, da diese Smartscreen-, Tastatur-, Maus- und 4K Videosignale zuverlässig verlängern und außerdem den vom Kunden gewünschten günstigen Preis entsprechen. Darüber hinaus lieferten wir SFPModule für die Extender, die das Multimode-Glasfaserkabel unterstützen, das die Universität bereits installiert hatte.

ERGEBNISSE

Die IT-Mitarbeiter der Universität haben bis jetzt KVX-Extender-Lösungen in vier Hörsälen installiert und die Schule ist mit den Ergebnissen sehr zufrieden. Die Extender ermöglichen es den Professoren, in den Hörsälen mit Whiteboards und Smartscreens zu arbeiten, und bieten ihnen gleichzeitig volle Kontrolle über das AV-System im Kommunikationsraum. Und, was am wichtigsten ist, die Studenten an entfernten Orten erhalten ein interaktives und fesselndes Lernerlebnis, so als wären sie wie gewohnt im Vorlesungssaal.

Die Universität war begeistert, dass unsere technischen Experten eine KVM-Lösung anbieten konnten, die alle ihre Anforderungen so schnell erfüllte. Außerdem waren sie mit dem schnellen Bestell- und Liefervorgang sehr zufrieden, dank dem sie die KVX-Extender erhielten, lange bevor die Studenten aus den Frühlingsferien zurückkehrten.

Aufgrund unseres hervorragenden Service und der Tatsache, dass die Lösung in den einzelnen Hörsälen sehr gut funktioniert, plant die Universität die Installation weiterer KVX-Extender in der Zukunft.



Share |