Newsletter
The Black Box website uses cookies.
By continuing the use of the Black Box website, or by pressing the agree button on the right, you consent to the use of cookies on this website. Weitere Informationen
Navigation
 
ServSwitch DTX HD
ServSwitch DTX HD

Black Box auf der IBC: Gute Nachrichten für den Studiobereich

ServSwitch DTX HD erlaubt Trennung von Audio-/Videoschnittplätzen und Medienservern

Hallbergmoos, 29. Juli 2009 - Black Box präsentiert auf der diesjährigen Broadcasting-Fachmesse IBC (11. bis 15. September 2009 in Amsterdam) neben weiteren Highlights aus seinem umfangreichen Portfolio den ServSwitch DTX HD. Mit diesem KVM-Extender lassen sich Rechner vollständig über ein TCP/IP-Netzwerk mittels Tastatur, Maus und Monitor bedienen. Die Signale werden dabei quasi in Echtzeit mit einer Auflösung von bis zu 1920 x 1200 samt CD-Stereo Audio übertragen.
Zudem lassen sich beliebige solcher Extenderstrecken leicht zu einer frei skalierbaren Kreuzschiene migrieren. Aufgrund dieser herausragenden Eigenschaften eignet sich der DTX besonders für das Workflow-Management im Studio- und Regiebereich sowie bei Grafik- und Schnittplätzen.

Der DTX HD ist in zwei Konfigurationen einsetzbar. In einer Punkt-zu-Punkt-Verbindung bietet er eine hochauflösende Echtzeitverlängerung über IP zwischen einem Arbeitsplatz und einem Computer. Diese Einzelverbindungen sind jederzeit durch Einsatz eines Steuerrechners erweiterbar zum Matrix-Modus. So kann ein Extender- und Umschaltsystem erstellt werden, in dem eine frei wählbare Anzahl von Benutzern über Login auf eine beliebige Anzahl Rechner zugreifen kann.
Der Extender unterstützt zudem neben Tastatur-, Maus- und Videosignalen auch Audio in Stereoqualität sowie je einen USB-Kanal für Speichermedien und USB-Peripherie. So können z.B. ein Jogwheel, ein Touchscreen oder eine Spacemouse problemlos integriert werden. Das Netzwerkprotokoll als Signalträger erlaubt dabei den Aufbau homogener Kreuzschienen auch über Gebäudegrenzen hinweg. Der Medienwechsel Kupfer/LWL ist dank TCP/IP kein Problem.
Durch den Einsatz gängiger Verfahren der Netzwerktechnik, wie Trunking und Rapid Spanning Tree, wird die Ausfallsicherheit deutlich erhöht.

"Gerade in Studios und Regien kommt es auf verlustfreie Übertragungen in Echtzeit bei absoluter Verlässlichkeit an", erklärt Axel Bürger, Geschäftsführer der Black Box Deutschland GmbH. "Unsere Leistungsfähigkeit in diesem Bereich konnten wir in jüngster Zeit in einigen entsprechenden Projekten, etwa beim ZDF oder bei N24, unter Beweis stellen."
Dank der Platz sparenden Bauform kann der DTX Empfänger sowohl an einem Flachbildschirm (VESA) als auch versteckt unter oder auf dem Arbeitsplatz montiert werden. Wie bei einem klassischen Extender ist auch beim DTX keinerlei Installation von Software auf dem angeschlossenen Rechner notwendig. Das Gerät setzt vollends auf die Standard-Schnittstellen der anzuschließenden Rechner auf.


Über Black Box:
Black Box (NASDAQ: BBOX) ist weltweit eines der größten technischen Serviceunternehmen mit Schwerpunkt Design, Installation und Wartung von Netzwerk-Infrastrukturen. In den Bereichen Datenkommunikation, Netzwerkinstallation vor Ort und Telekommunikation unterstützt das Unternehmen mehr als 175.000 Kunden in 141 Ländern mit 192 Niederlassungen.

Mit dem "Free Tech Support" am Telefon für kostenlose, kompetente technische Beratung und kostenfreie Teststellungen sowie Installations- und Wartungsdienste bietet Black Box ein einzigartiges Serviceprogramm. Der branchenweit bekannte Black Box Hauptkatalog umfasst ein umfangreiches Produktportfolio auf über 700 Seiten. Darin sind ca. 10.000 IT-Produkte wie Netzwerkkomponenten sowie Infrastruktur- und Applikationslösungen beschrieben.

Der Hauptsitz der Muttergesellschaft Black Box Corporation ist in Pittsburgh, USA. Weltweit beschäftigt das Unternehmen rund 5000 Mitarbeiter, darunter 65 in Deutschland. Die Black Box Deutschland GmbH ist seit 1984 am deutschen Markt. Zum Kundenstamm gehören kleine und mittelständische Betriebe sowie Großunternehmen aus unterschiedlichen Branchen, wie Dienstleistung, Industrie, Telekommunikation, Gesundheit und öffentliche Verwaltung sowie Banken und Versicherungen.


Pressekontakt:
Black Box Deutschland GmbH
Axel Bürger, Tel +49 811 5541 322
Fax +49 811 5541 499
E-Mail axel.buerger@black-box.de
Web: www.black-box.de

PR-Agentur:
Weissenbach PR
Bastian Schink, Tel. +49 89 5506 7775
Fax +49 89 5506 7790
E-Mail: black-box@weissenbach-pr.de
Web: www.weissenbach-pr.de

Share |