Newsletter
The Black Box website uses cookies.
By continuing the use of the Black Box website, or by pressing the agree button on the right, you consent to the use of cookies on this website. Weitere Informationen
Navigation
 

Welche Arten von USB-Kabeln gibt es?

Black Box erklärt

USB (Universal Serial Bus) wurde wurde geschaffen, um Verbindungen für viele unterschiedliche Gerätetypen über einen einheitlichen Anschluss und ein einheitliches Kabel herzustellen. Dabei soll die Anwendung für den Anwender möglichst einfach sein. Der ursprüngliche Zweck war der Austausch von Informationen. Heute können USB-Kabel nicht nur Informationen austauschen, sondern auch Strom liefern.

USB ist das Kabel der Wahl für viele Audioschnittstellen, Laptops, Smartphones und Tablets. Es bietet nicht nur Datenübertragung und minimales Aufladen wie bei früheren USB-Anschlüsse, es kann inzwischen auch einem Gerät bis zu 100 Watt Strom liefern.

Bei der Auswahl eines USB-Kabels ist es wichtig, die Art der Anschlüsse und den Geschwindigkeitsstandard des Kabels selbst zu kennen. Ein wichtiger zu beachtender Faktor ist zudem, dass USB-C von der Technologie im jeweiligen Telefon, Tablet oder Computer abhängt. Wenn das Gerät die Übertragung von Audio/Video über den USB-C-Port nicht unterstützt, funktioniert das Anschließen von USB-C an ein HDMI-Adapterkabel nicht.

Ähnlich kann beim Anschließen eines USB 3.1 Gen 2-Kabels kein Aufladen durchgeführt werden, wenn das Gerät USB 3.1 Gen 2-Geschwindigkeiten bis 10 Gbit/s nicht unterstützt. Die meisten Geräte auf dem Markt unterstützten aber bereits solche Funktionen und mit fortschreitender Technologie ist dies auch in den jeweiligen Gerätefähigkeiten enthalten.

Jüngste Änderungen und Fortschritte bei der USB-Technologie bedeuten, dass Sie aus einer größeren Vielzahl von USB-Optionen auswählen können. Die Kenntnis der Fähigkeiten des jeweiligen Anschlusstyps und Kabelstandards kann Ihnen bei der Entscheidung helfen, was für Ihre Anwendung das Richtige ist.

USB-Standards

USB-Spezifikationen geben die Geschwindigkeit und Funktion des Kabels an und werden auch Leistungsstandard genannt.

USB 2.0

2002 wurde USB 2.0 (High-Speed) eingeführt. Diese Version ist abwärtskompatibel mit USB 1.1. Sie erhöht die Geschwindigkeit der Verbindung zwischen Peripheriegerät und PC von 12 Mbit/s auf 480 Mbit/s, das ist 40 Mal schneller als USB 1.1. Der Portname beinhaltet „Enhanced“, „Enhanced Host“ oder „Universal Host“.

USB 3.1 Gen 1 (auch USB 3.0 genannt)

USB 3.0 (SuperSpeed) (2008) bietet enorme Verbesserungen gegenüber USB 2.0. USB 3.0 hat Geschwindigkeiten von bis zu 4,8 Gibt/s, was fast das 10-fache von USB 2.0 ist. USB 3.0 fügt einen physischen Bus hinzu, der parallel zum vorhandenen 2.0 Bus verläuft. USB 3.0 ist abwärtskompatibel mit USB 2.0. Der Portname beinhaltet USB 3.0.

USB 3.1 Gen 2

USB 3.1 (SuperSpeed+) bietet 10 Gbit/s Bandbreite, 3,4 Gbit/s effektiven Durchsatz und 900 mA Stromleistung für das nachgeschaltete Gerät. Anders als USB 2.0, arbeitet USB 3.1 Gen 2 vollduplex. Der USB 3.1 Gen 2-Standard ist abwärtskompatibel mit 3.1 Gen 1 (oder 3.0) und USB 2.0.

Welche USB-Anschlusstypen gibt es?

USB-Typ A

  • Häufig an der Hostseite verwendet, zum Beispiel an einem PC, einer Tastatur, einem Server, einem Hub sowie Kabeln und kleinen Peripheriegeräten
  • Rechteckige Form mit vier Stiften in gerader Reihe
  • Einfach identifizierbarer blauer Anschluss

USB Typ B

  • Häufig für Peripheriegeräte und andere Geräte mit Stromversorgung wie Drucker verwendet
  • Quadratische Form mit abgeschrägten Ecken an einer Seite
  • Vier Stifte, einer in jeder Ecke

USB Mini Typ B

  • Rechteckige Form mit fünf Stiften
  • Normalerweise für Kameras und andere kleine Geräte verwendet

Micro Typ-B mit 2.0 Kabelstandard

  • Mobile und tragbare Geräte
  • Rechteckige Form mit fünf Stiften und 500 mA Strom

USB Micro Typ-B mit 3.1 Gen 1 (oder 3.0) Kabelstandard

  • Mobile und tragbare Geräte
  • Liefert 900 mA

USB Typ C

  • Verwendung im Host als auch Gerät
  • Unterstützung für Alternativmodi, sodass mehr als nur USB-Daten über die Anschluss-/Kabel-Baugruppe gesendet werden können
  • Kann an jeden Port mit der durch die in der Port-Hardware definierten Funktionalität angeschlossen werden
  • Beim Einstecken passt der punktsymmetrische Anschluss mit 24 symmetrischen Stiften unabhängig von seiner Drehrichtung in den Port („nach oben“ oder „nach unten“)
  • Kann Datenraten bis 40 Gbit/s unterstützen: vier Spuren mit 10 Gbit/s pro Spur
  • Kann Stromlieferant oder -anbieter mit einer Leistung bis zu 100 Watt sein
  • Hält 10.000 Ein-/Aussteckzyklen aus
  • Abwärtskompatibel mit älteren Versionen

So ermitteln Sie den richtigen USB-Kabelstandard

Es ist wichtig, die Host- und Geräteanschlüsse genau zu prüfen, um sicherzustellen, dass die Ports für jede Terminierung richtig ausgewählt werden. Anschließend wählen Sie die USB-Kabelspezifikation für die Erfüllung des Leistungsstandards entsprechend Ihrer Anwendung aus.

USB-Ressourcen

WHITEPAPER

„So verlängern Sie USB und
durchbrechen die Fünf-Meter-Barriere“

Whitepaper herunterladen

Whitepaper

„USB True-Emulation für KVM-Switches“
 

Whitepaper herunterladen

USB Produkte

Produktselektor USB Kabel, Hubs,
Extender & Konverter

USB-Produkte vergleichen


Share |