The Black Box website uses cookies.
By continuing the use of the Black Box website, or by pressing the agree button on the right, you consent to the use of cookies on this website. Weitere Informationen
Home > Information > Documente & Literatur > Case Studies > Washington D.C. Metropolitan Area Transit Authority
Navigation
  Washington D.C. Metropolitan Area Transit Authority

Implementierung einer robusten Videotechnologie-Infrastruktur für die Washington D.C. Metropolitan Area Transit Authority

Der Hintergrund

Die Washington Metropolitan Area Transit Authority (WMATA) wurde 1967 durch ein staatenübergreifendes Abkommen zwischen dem District of Columbia, dem State of Maryland und dem Commonwealth of Virginia gegründet, um ein ausgewogenes Regionalverkehrssystem in der Hauptstadtregion zu planen, zu entwickeln, zu finanzieren und zu betreiben. Die WMATA-Segmente Metrorail und Metrobus bedienen eine Bevölkerung von mehr als 5 Millionen Menschen innerhalb eines Einsatzbereichs von ca. 3885 km2. Metrorail ist das zweit verkehrsreichste Schnellverkehrssystem in den USA und umfasst fünf Linien, 86 Stationen und mehr als 160 km an Gleisen.

Die Herausforderung

Black Box Network Services war eines der drei Unternehmen, das den Zuschlag für einen Vertrag im Wert von 35 Millionen $ (ca. 30 Millionen Euro) für elektronische Schutz- und Sicherheitsgeräte erhalten hat. Der Auftrag umfasste das Installieren einer kompletten Netzwerkinfrastruktur an jeder Metrorail-Station, die eine komplexe digitale Einrichtung zur Videoübertragung unterstützt, die spezifisch für Anwendungen für Schienen- und Metroverkehr konfiguriert wurde. Die Entscheidung für Black Box basierte auf den umfangreichen Erfahrungen des Unternehmens und seiner Erfolgsbilanz bei ähnlichen Projekten.

Bitte füllen Sie das Formular aus um die vollständige Case Study herunterzuladen.



Share |

Newsletter