Newsletter
The Black Box website uses cookies.
By continuing the use of the Black Box website, or by pressing the agree button on the right, you consent to the use of cookies on this website. Weitere Informationen
Home > Lösungen > Nach Branche > Energieversorger > Infrastruktur-Lösungen
Navigation
  Black Box bietet Energieversorgungsunternehmen maßgeschneiderte IT-Infrastruktur-Lösungen für die Strukturierte Verkabelung in Kraftwerken.

IT-Infrastruktur-Lösungen und Strukturierte Verkabelung für den Energiesektor

Strukturierte Verkablung und Lösungen für die IT-Infrastruktur von Black Box für Energieunternehmen und Stadtwerke

IT-Infrastruktur-Lösungen für Backoffice-Anwendungen

Für die Einrichtung von IT-Netzwerken im typischen Büroumfeld, z. B. im Bereich der Verwaltung, Dokumentation und Kommunikation, kommen in der Regel CAT6- CAT6a-Verkabelungen zum Einsatz. Die Ethernet-Verbindungen werden dabei vor allem für Kundenabrechnungssysteme bzw. Rechnungswesen (Finanzbuchhaltung), Berichtswesen und ähnliche Backoffice-Anforderungen genutzt. Black Box bietet für den Aufbau von Backoffice-Infrastrukturen entsprechende Lösungen:

CAT6-Netzwerkkabel für IT-Infrastrukturen in Innenräumen (Indoor)

Das CAT6-Indoor-Netzwerkkabel enthält vier abgeschirmte Adernpaare (S/FTP) mit Kupferleitern in der Stärke von AWG23. Das Infrastrukturkabel für 10/100/1000Mbps-Netzwerke ist flammwidrig nach IEC60332-1-2 und für den Temperaturbereich von 0 bis +60°C geeignet. Das CAT6-Indoor-Kabel ist damit die ideale Standardlösung für die Netzwerkverkabelung im Verwaltungsbereich und Büroumfeld in z. B. Elektrizitätswerken.

CAT6-Netzwerkkabel für den Außeneinsatz (Outdoor)

Das CAT6-Outdoor-Netzwerkkabel ist in einer Version mit und ohne Schutzmantel bzw. Stahlgeflechtschirm (armoured) verfügbar. Für den Außeneinsatz und zwecks Wasserbeständigkeit ist das Netzwerkkabel mit einer Gel-Füllung und Kupferleitern in der Stärke AWG23 ausgestattet. Das Outdoor-Kabel eignet sich für den Einsatz im Boden, in Schächten, Kanälen, Rohren sowie als Oberleitung im Temperaturbereich von -40 bis +70°C und ist damit die ideale Lösung für den Einsatz im Außenbereich von Energieanlagen.

CAT6a-Netzwerkkabel LSZH 650MHz für 10 Gigabit-Netzwerke

Das CAT6a-Indoor-LSZH-Kabel ist als halogenfreie und flammwidrige Ausführung (Low Smoke Zero Halogen) mit F/UTP-Abschirmung erhältlich und unterstützt 10-Gigabit-Anwendungen (IEEE 802.3, 10GBASE-T, TIA 568-C.2. ETL) mit Bandbreiten bis 650 MHz. Um die Leiterbündel der vier ungeschirmten Adernpaare befindet sich ein Folienschirm (Typ F/UTP) entsprechend der Norm ISO/IEC 11801:2002 bzw. EN50173 für Strukturierte Verkabelung bzw. Universelle Gebäudeverkabelung (UGV). Das CAT6a-Kabel ist damit ideal für den Aufbau von Gigabit-Ethernet-Netzwerken im Energiesektor geeignet.

CAT6a-Netzwerkkabel PVC 625MHz mit Power-over-Ethernet-Unterstützung

Das CAT6a-Indoor-PVC-Kabel ist für Anwendungen mit hohen Bandbreitenanforderungen bzw. 10-Gigabit (10GbE) konzipiert. Das Netzwerkkabel besteht aus Twisted Pair-Adernpaaren (ungeschirmt) mit einem Kabelmantel aus PVC, dessen Aufbau das Fremdnahübersprechen (ANEXT, alien crosstalk) verhindert bzw. reduziert. Das CAT6a-Kabel gewährleistet Bandbreiten von 625 MHz und unterstützt Poe/PoE+ (Power-over-Ethernet), VoiP-, WAP-Anwendungen. Aufgrund der hohen Bandbreite ist das CAT6a-PVC-Indoor-Kabel für z. B. verteilte Backbones innerhalb großer Netzwerkinfrastrukturen, Daten- und Rechenzentren von Kraftwerken und Energieanlagen ideal geeignet.

 

Strukturierte Verkabelung für raue Umgebungen im Energiesektor

Bei der Überwachung von Gefahrenbereichen im Energiesektor leisten strukturierte Verkabelungen über Glasfaser die notwendige Abschirmung und elektrische Isolation, um Daten und Informationen aus AHM-Umgebungen (Acutely Hazardous Material) sicher an die Kontrollzentren und Leitstellen zu übertragen.

Zur Verbesserung der Sicherheit der IT-Infrastruktur können sowohl Kuper- als auch Glasfaser-basierte Verkabelungen erweitert werden, so z. B. um einen physikalischen Schutz der Netzwerkkabel durch Schutzmantel (armour) für extreme Wetter- und Witterungsbeständigkeit, Reduktion der Toxizität sowie erweiterte elektrische Abschirmung über Geflechtschirme aus Metall für einen verbesserten Schutz gegen z. B. störende elektromagnetische Felder. Black Box bietet dazu entsprechende Lösungen für eine sichere Verkabelung:

OM3-Glasfaserkabel für den Außenbereich und raue Umgebungen (Multimode)

Das "OM3 Outdoor Multimode Armoured Fibre"-Kabel ist ein Bündeladerkabel mit einzelnen, bündelweise in Hohladerröhrchen zusammengefassten Adern (loose tube design) und mit Gel gefüllt, um Schutz vor Feuchtigkeit, Nässe und Spritzwasser zu bieten. Das OM3-Kabel beinhaltet als Verstärkung ferner sog. E-Glass-Elemente für den Schutz bzw. Widerstand gegen u. a. Nagetiere. Durch seine Ausführung als halogenfreies und flammwidriges LSZH-Kabel mit UV-Schutz ist es sowohl für die Verkabelung auf oder im Grund/Boden, aber auch in Schächten, Kanälen, Rohrsystem oder als (hängende) Oberleitung geeignet. Das für den Außeneinsatz bzw. raue Umgebungen 'gepanzerte' OM3-Glasfaserkabel ist verfügbar in Varianten mit 4, 8, 12 oder 24 Faserkernen (Cores) in den Längen 200 oder 300 Meter.

OS1/OS2-Glasfaserkabel für den Außenbereich und raue Umgebungen (Single Mode)

Das "OS1 / OS2 Outdoor Single Mode Armoured Fibre" besteht aus einem Bündeladerkabel-Design für verbesserten Schutz vor Feuchtigkeit, Nässe und Spritzwasser. Darüber hinaus ist das Outdoor-Kabel mit einem Stahl-Geflechtschirm um den Faserkern und einem halogenfreien LSZH-Kabelmantel nach IEC 60332-1 ausgestattet.

Die für die IT-Infrastruktur zuständigen Abteilungen benötigen Zuverlässigkeit und Flexibilität für sämtliche Systeme wie Umgebungsüberwachung (Environmental Monitoring), Alarmsysteme, Zutrittskontrolle und Anlagenvisualisierung in Kontrollräumen und Leitständen. Ob es sich um potenzialfreie Kontakte bzw. Relais für Tür-Zutrittssysteme, Koaxial- oder Netzwerkkabel mit verdrillten Adernpaaren (Twisted Pair) und hoher Bandbreite für z. B. Videoüberwachungssysteme (CCTV, Closed Circuit Television) oder aber mehradrige Leitungen für das Monitoring der Anlagensensoren handelt: Black Box bietet mit Lösungen für die Strukturierte Verkabelung und Netzwerktechnik im Energiesektor die jeweils geeigneten IT-Produkte, um höchste Anforderungen zu erfüllen.





Mit den Lösungen für Strukturierte Verkabelungen bzw. Universelle Gebäudeverkabelung (UGV) und IT-Infrastrukturen von Black Box steigern Betreiber von Stadtwerken und Energieproduzenten die Effizienz und Sicherheit ihrer Anlagen. Black Box Deutschland bietet städtischen Kraftwerken und Anlagenbetreibern aus der Energiebranche mit seinen IT-Spezialisten eine professionelle Beratung, um gemeinsam die individuell beste Lösung für die industrielle Netzwerktechnik zu finden. Hierzu gehören die für den Energiesektor wichtigen Aspekte wie der Aufbau von IT-Infrastrukturen auch in rauen Umgebungen mittels abgeschirmter und physikalisch geschützter Kabelsysteme sowie die Gewährleistung eines sicheren 24/7-Dauerbetriebs der Kontroll- und Überwachungssysteme (Anlagenvisualisierung) von Energieanlagen.

IT-Infrastruktur-Lösungen von Black Box für den Energiesektor:

Unsere Kunden im Energiesektor

  • Nuon
  • Tennent
  • Siemens AG
  • Vattenfall
  • Dong Energy
  • Eneco
  • Eandis
  • Tekniske Verken i Linköping
Share |